Was ist Kurkuma? 

Beim Stichwort Kurkuma oder Curcuma (Englisch Turmeric) denken Kenner der asiatischen Küche an Currypulver und die intensive gelbe Farbe des Farbstoffes Curcumin beziehungsweise Kurkumin. Die Gelbwurz, wie das Ingwergewächs auch genannt wird, bereichert Speisen mit einem erdig-würzigen, leicht bitteren Geschmack und intensiver Färbung.

Darüber hinaus ist die Pflanze in der traditionellen indischen Volksheilkunde Ayurveda seit über 2000 Jahren für ihre gesundheitsfördernden Eigenschaften bekannt. Es dürften die in der Pflanze gebildeten sekundären Pflanzenstoffe wie Curcumin (Schutzstoffe von Pflanzen) sein, die die positiven Eigenschaften der Gelbwurz entscheidend bestimmen.

Seit einiger Zeit beschäftigen sich auch in Europa und in den USA Ernährungsexperten sowie Mediziner mit dem Potential von Kurkuma. 

Das Tresenei, das goldgelbe Arzneipulver der Kurkumapflanze, wird mittlerweile sogar als Allheilmittel angepriesen:

Entzündungshemmend, antioxidativ, entgiftend und verdauungsfördernd sind nur einige der potenziellen gesundheitlichen Effekte, die nach und nach durch unzählige moderne wissenschaftliche Studien bestätigt werden.

Darüber hinaus gilt Curcuma sogar als geheimes Schönheits-Elixir und wird in vielerlei Hinsicht als Superfood geschätzt.

Im Folgenden haben wir hier auf dieser Seite und in unserem Blog alle wichtigen Informationen für dich zusammengefasst.

"Reichtum ist viel. Zufriedenheit ist mehr.
Gesundheit ist alles."

- Asiatische Weisheit

Kurkuma zur Unterstützung
deiner Gesundheit & natürlichen Schönheit 

Die traditionelle chinesische Medizin (TCM) kennt ebenso wie die alte indische Heilkunst des Ayurveda die Pflanze Kurkuma als Heilmittel. Dabei wurde in Asien seit Jahrtausenden das aus dem Wurzelstock (Rhizom) gewonnene Pulver getrocknet und beispielsweise zur Förderung der Verdauung eingesetzt.

In der modernen westlichen Medizin werden inzwischen ebenfalls die möglichen gesundheitsfördernden Wirkungen der Gelbwurz bestätigt. Dabei wird im medizinischen Bereich allerdings in der Regel das Curcumin isoliert als Wirkstoffkomplex eingesetzt. Der Inhaltsstoff Kurkumin macht etwa 60 % von Kurkumapulver aus.

Im kosmetischen Bereich findet Gelbwurz Anwendung in Salben, Cremes und Lotionen, die nicht nur pflegen, sondern auch einen Zusatzeffekt für Schönheitsanwendungen haben können. Sie können etwa antientzündlich wirken und dadurch Hautirritationen abmildern.

Kurkumakapseln & Kurkumapulver

Wie gesund ist Kurkuma
& wofür ist es gut?

Nach derzeitigem Wissensstand zu der möglichen gesundheitlichen Wirkung von Curcumin und der ganzen Gelbwurzpflanze existiert je nach Dosierung, dem eingesetzten Extrakt und der Zuordnung zum medizinischen / Ernährungsbereich eine große Bandbreite von Wirkungen.

Die wichtigsten Wirkweisen sind:


antientzündliche Wirkungen im Körperinneren sowie bei äußeren Wunden

verdauungsfördernde Eigenschaften, Linderung von Magen- und Darmbeschwerden sowie positive Wirkungen bei Magengeschwüren

antioxidatives Potential, welches unsere Zellen vor zellschädigenden Oxidationen in unserem Körper schützt

blutverdünnende Fähigkeiten, welche vor allem beim Einsatz bei Herz-Kreiskauf Problemen & zur Regulierung des Blutdrucks ausschlaggebend sind

Anhand wissenschaftlicher Studien werden folgende Bereiche erforscht:


als natürliches Mittel gegen Krebs und dessen Vorbeugung

Stärkung des Immunsystems

  Einsatz bei Demenz, Alzheimer und Depressionen

 Linderung von Schmerzen etwa bei Rheuma und Arthrose



Einsatz bei Herz-Kreiskauf Problemen & zur Regulierung des Blutdrucks


Zur Normalisierung des Cholesterinspiegels

Positive Wirkungen bei Magengeschwüren

Regulierung erhöhter Leberwerte

Behandlung von Mukoviszidose


Bei Diabetes


Natürlich, gesund & schön mit Curcuma

Gelbwurz als natürlicher Schönmacher?

Aus dem Ayurveda ist bekannt, dass Haut, Haare, Zähne und Nägel von der goldgelben Wurzel profitieren können. Anwendungsbereiche finden sich dabei vor allem in der Haut- und Zahnpflege, um Entzündungen zu lindern.

Aber auch im kosmetischen Sinne kommt die Gelbwurz in der äußeren sowie inneren Pflege zum Einsatz. Zu den ayurvedischen Anwendungen gehören beispielsweise Haar- und Gesichtsmasken aus Kurkuma Paste, Kurkuma Salbe für Narben oder trockene Hände & brüchige Nägel sowie Kurkuma Öl Massagen für den ganzen Körper.


Curcuma ist auch in Naturprodukten zum Einnehmen für die Stärkung des ganzen Körpers von Innen in Indien sowie in weiteren traditionellen Heilmitteln aus dem asiatischen Raum zu finden.

Diese Erkenntnisse bekommen auch bei uns immer mehr Beachtung. Zunehmend werden beispielsweise Gesichtscremes & Körperlotionen für schöne Haut und andere kosmetische Produkte mit dem gelben Pulver angereichert.

Zahnpasta mit Curcuma und andere natürliche Zahnpflegemittel für gesunde, weiße Zähne ersetzen mehr und mehr herkömmliche, chemische Produkte.

Zur Kurkuma Wirkung in Naturprodukten besteht auf jeden Fall noch einiges an Entdeckungspotential.

Abnehmen mit Kurkuma? Es scheint des Weiteren auch möglich zu sein, mit der Gelbwurzpflanze leichter abzunehmen. Das zumindest deutet eine italienische Studie aus dem Jahr 2015 an.

Möglicherweise fördert diese Superknolle das Abnehmen deshalb, weil sie unter anderem die Verdauung, insbesondere die Fettverdauung, anregt und auf den Blutzuckerspiegel einwirkt. Überzeugende Ergebnisse lassen sich jedoch nicht allein mit Curcuma erreichen, sondern vor allem mit einem gezielten Management der Nahrungsmittelaufnahme und des eigenen Lebensstils.

Wenn du auch eine Kurkuma Kur für Körper & Seele machen möchtest, erfahre in den folgenden Abschnitten wichtige Informationen zu den verschiedenen Darreichungsformen und was ein Produkt hochwertig macht.

Welche Kurkuma Produkte
& Darreichungsformen gibt es?

Als Nahrungsergänzungsmittel wird Curcuma vor allem in Form von Kapseln vermarktet. Als Gewürz ist die kräftige gelbe Wurzel in der Regel in Pulverform erhältlich. Enthalten ist es oft auch in Gewürzmischungen wie beispielsweise Curry.

Daneben bieten vor allem Bio-Läden gern auch frische Rhizome der Gelbwurzpflanze oder sogenanntes Bio Kurkuma an. Durch Abreiben der Knolle entsteht ähnlich wie bei Knoblauch oder Meerrettich eine sämige Kurkuma-Paste, die Speisen beigefügt werden kann. Der Geschmack bewegt sich bei frischer Kurkumaknolle in einem erdig-harzigem Bereich.

Die größte Herausforderung bei der Verarbeitung aller Gelbwurzprodukte im Gesundheitsbereich liegt jedoch darin, sie bestmöglich bioverfügbar zu machen.

    Kurkuma Dosierungs-Guide

    Informationen zur Dosierung
    & worauf du unbedingt achten solltest


    Bitte lies diesen Absatz gründlich durch, bevor du Kurkuma als Nahrungsergänzungsmittel für dich und deine Familie in Betracht ziehst.

      Curcuma Longa L.

      Wissenswertes zur Curcuma Pflanze
      & ihrer Verwendung in der Küche 

      Die Gelbwurz stammt aus tropischen Gebieten in Südostasien. Dort wird sie auch gezielt kultiviert. Wie bereits erläutert, bildet ihr Rhizom die Grundlage für die weitere Verarbeitung als Gewürz, Färbemittel, medizinischer Extrakt und Nahrungsergänzungsmittel.

      In diesem Absatz werden weitere spannende Fakten und Informationen zur Kurkuma-Pflanze an sich, ihrer Verarbeitung sowie ihrem weiteren Einsatz als Gewürz geklärt:

      Kurkuma-Love Bild

      Unser Fazit 

      Gesundheitsfördernd, natürlicher Schönmacher und super lecker - Kurkuma wird in Asien als eine wahre Wunder-Wurzel angesehen, die mittlerweile auch in unseren Breitengraden in keiner Küche und Hausapotheke fehlen sollte.

      Wenn du Kurkuma ebenso liebst wie wir und gerne mehr Informationen oder Inspirationen zu der Superknolle erhalten möchtest, dann folge uns unbedingt auf Instagram gesundeskurkuma und auf Facebook @GesundesKurkuma.

      Zum täglichen Austausch von leckeren Rezepten und persönlichen Erfahrungen oder einfach, um sich mit Gleichgesinnten zu verbinden, haben wir die WE LOVE KURKUMA Facebook Gruppe & den GesundesKurkuma Kanal auf Pinterest  ins Leben gerufen.

      Wir freuen uns, wenn du auch dabei bist.